Purim

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,

am 20./21. März 2008 steht Purim an. Purim ist ein kleines Fest, welches im Zusammenhang mit einem historischen Ereignis steht. In der Bibel können die Vorgänge nachgelesen werden, auf die sich das Fest bezieht. Diese Geschichte wird während des Gottesdienstes in der Synagoge in der Purim - Nacht sowie am darauffolgenden Morgen vorgetragen.

Der Name Purim leitet sich von dem Wort "pur" (Plural Purim) ab, was soviel wie "Los" bedeutet ("ein Los ziehen"), aufgrund der Lose, die Haman - Minister des Königs Achaschwerosch von Persien - ziehen ließ, um den Vernichtungstag der Juden zu bestimmen. Dieses Vorhaben wurde durch Königin Esther sowie deren Onkel Mordechai verhindert. Haman und seine Familie wurden hingerichtet. Die Tage der Verzweiflung wurden zu Festtagen, an denen "einer dem anderen Geschenke und den Armen Gaben schicke".

Zu Purim gedenkt man der Befreiung der persischen Juden im 5. Jahrhundert vor unserer Zeit.

Wir wünschen euch ein schönes Purimfest.

 

Der IGJAD-Vorstand

Copyright © 2004 by IGJAD - Alle Rechte vorbehalten.